Verbale Aspektualitaet im Koreanischen und im Deutschen

mit besonderer Beruecksichtigung der aspektuellen Verbalperiphrasen

Titel/subtitel : Verb and Aspect in Korean and German. With special reference to aspectual verb periphrases.

Abstract: The subject of the book is the verb-centred expression of aspect in two very different languages, German and Korean. The analysis proceeds from the manifestation of this phenomenon in <functional verb structures>, i.e. verb periphrases other than those constituted with the aid of an auxiliary verb. Content description is approached via a discussion of so-called predication types. The comparison of Korean and German demonstrates that despite the major categorial differences there is a remarkable similarity between the two languages in the expression of aspectual content.

 

Der periphrastische Ausdruck von Kategorien des Verbs wird am Beispiel der Kategorie Aspekt in zwei Sprachen untersucht, die den Aspekt nur perphrastisch ausdruecken, Koreanisch und Deutsch. Bei der Beschreibung wird die europaeisch-strukturalistische Technik, von der Form auf Inhalt zu schliessen, systematisch angewandt. Die wichtigsten Vorbilder waren Coserius Behandlung des Aspekts im romanischen Verbalsystem und Ansaetze zur Beschreibung der deutschen Funktionsverbgefuege(Heringer, Persson). In der inhaltlichen Beschreibung wird der Beitrag der Diskussion zu den Praedekationstypen(Vendler) aufgearbeitet.

Die Darstellung sollte den Erfordernissen einer brauchbaren kontrastiven Linguistik genuegen und zunaechst in einem gemeinsamen Rahmen die Beschreibung der Sprachen einzeln und unter Heranziehung konkreter Gebrauchssituationen leisten. Es konnte in beiden Sprachen periphrastische Systeme zum Aspektausdruck nachgewiesen werden, die auf Bewegungsverben aufbauen(dt. kommen, bringen neben sein, haben; kor, kata, ota, nohta, pelita neben issta). Im deutschen System werden einfache Bestimmungen des bezeichneten Geschehens ausgedrueckt(zwei Arten des punktuellen Eintretens, Zustand), im koreanischen System zugleich aeussere Relationen des Geschehens; diese Unterschiedlichkeit laesst sich vom jeweiligen Gesamtsystem des Verbs her interpretieren.

(Ǹ : Linguistische Arbeiten. Band 255, Tuebingen Niemeyer Verl. 244 Seiten, ISBN 3-484-30255-0)